Tagebucheintrag vom 12. Dezember 1947Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10026, Seite 149

Text+KommentierungNur Text
FRIDAY - DEC. 12

Frau Justizrat Warmuth, kam zur Gratulation, in Sorge wegen ihres Sohnes. - Ein Heimkehrer erzählte von ihm. Für den Mann werde ich um päpstlichen Orden eingeben, aber nicht jetzt gleich. Natterer als Vertreter des Klerus nimmt sich seiner an. Kaffee, Chocolade.

Dr. Jörissen: Hier in der Fürsorge. Wohnungsverhältnisse sehr eng. Soll sie die Einladung annehmen, auf dem Katholikentag zu reden? Unbedingt. 500, Chocolade. - In Aussicht zwei Paar Schuhe 38 und zwei Paar Pullover.

Pater Dold: dankt für Mehl Freising und bittet. Überhaupt sehr dankbar, kommt nichts mehr von Boston. Ich schicke Arbeiterkleider von Rom. Dazu Schuhe für sechs Patres.

Schwester Anna Adelmann, Kochelschwester. Elisabeth sehr abgearbeitet. Ob noch eine Barmherzige Schwester? Ich kann nicht mehr darum bitten, soll zum Pater Superior gehen.

Gundelinde Mater vom Dom: Hat Kinderschuhe bekommen, bekommt noch Kinderwäsche.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.