Alois Natterer

Katholischer Geistlicher der Diözese Augsburg

* 13. April 1884, ✝ 8. Februar 1957
26.7.1909 Priesterweihe,
28.8.1909 Kaplan in Markt Wald,
13.12.1909 Hilfspriester in Mattsies,
14.2.1911 Stadtkaplan in Schrobenhausen,
3.1.1913 Stadtkaplan bei Sankt Peter in Neuburg an der Donau,
16.9.1915 Pfarrer in Unterhausen (Kaplan Neuburg),
1.1.1926 freiresigniert,
1.1.1926 - 1.4.1955 Landessekretär der Bayerischen Priestervereine in München,
31.1.1936 Geistlicher Rat der Erzdiözese München und Freising,
1.4.1955 Emeritierung.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. XXIX, 110.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1952 (Stand vom 1. Januar 1952), Augsburg o.J. [1952], S. 164, 292.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1955, Augsburg o.J. [1955], S. 283.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1958, Augsburg o.J. [1958], S. 404.
Empfohlene Zitierweise: Alois Natterer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01441. Letzter Zugriff am 29.06.2022.