Tagebucheintrag vom 6./9. September 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 55

Text+KommentierungNur Text
Samstag, 6.9.41. Mutter Freyberg dankt für die Segenswünsche für das gestern getraute Paar
Es handelt sich um Alfred und Wilhelmine Therese Maria von Freyberg-Eisenberg-Allmendingen.
- das Paar wird später kommen.

Dr. Bichler - das Herz regelmäßig, aber „etwas schnell“. Blutdruck 140. 3x15 Tropfen Cactus, zwei Tage Suppositoria, abends Honig und namentlich vor kalten Füßen sich hüten.

Willenbrink: Eine Empfehlung an das Oberkommando der Wehrmacht, daß seine Predigten auch für die innere Haltung und Front in der Heimat wichtig seien. Respondeo: Das Zeugnis des Feldbischofs, daß Sie für die Feldseelsorge von Bedeutung, wird dem Oberkommando der Wehrmacht gewiß genügen. Dort wurde es noch nicht versucht. Ich will alles vermeiden, was als Einmischung gelten könnte. Der Oberpfarrer Bartsch kann sich aber für ermächtigt halten, mündlich dem Oberkommando der Wehrmacht meine Auffassung zu erklären, daß auch für die Heimat...wenn nicht, dann soll er wieder kommen. Nur schriftlich will ich nichts geben.

Pater Prior von Scheyern: Reist heute Abend nach Berlin und nimmt einiges mit, aber alles offen. - War mit Frau Niemöller am Eingang von Dachau, durfte aber seinen Bruder nicht sprechen. Ich bin bereit zu helfen.

Zwei Crescentiaschwestern von hier: Monsignore Fischer gestorben. Er hat zweimal Stadler empfohlen. Ich wollte zuerst die Stelle für einen Invaliden aufheben, kann aber lange dauern. Bin also einverstanden, weil Stadler zusammen mit der bisherigen Ligatätigkeit es übernimmt. Alles andere vom Ordinariat.

Nachmittag 16.30 Uhr ab nach Freising: Dort Vorabend Eid abgenommen, Weihe von sechs Kelchen, Weihe einer Korbiniansstatue in der Hauskapelle. Sonntag, 8.00 - 10.45 Uhr im Dom Subdiakonenweihe (2) und Priesterweihe (6). Abends 19.30 Uhr in der Hauskapelle Tonsur für drei; Montag, 7.00 Uhr in der Hauskapelle Minores für zwei, Diakone für zwei. Dienstag, 7.00 Uhr in der Krypta am Festtag des heiligen Korbinian an seinem Grab Weihe der zwei Minores. 10.00 Uhr zurück nach München.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.