Tagebucheintrag vom 15. Februar 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 26

Text+KommentierungNur Text
Donnerstag, 15.2.40. Meyern-Hohenberg: Kapelle Sankt Anna, wo jetzt Gemeinschaftsmessen. Madeleine hat hier einen weiten Weg.

Frau Carmen Watling: Von Paz mit Brief empfohlen. Ihr Bruder in Buenos Aires und dessen Tochter Maria Elisa Gayer will, so sagt General Traupen (?) eine Empfehlung von mir an den Kardinal. Ich schreibe eine kurze eat., ich empfehle auf Bitten, sie will Lehrerin werden.

Pater Abele - kurz, Pellegrinetti sei Ponens für Stangassinger.

Contadino
Es könnte der Wehrmachtspfarrer Martin Bauer gemeint sein.
, parochus militaris: War in Berlin. Nur der darf Feldgeistlicher sein oder werden, der ein halbes Jahr an der Front war oder auch im Weltkrieg, aber nicht über 45 Jahre. Die Wehrmachtspfarrer in der Heimat nebenamtlich von zentralen Geistlichen. - Ob er selber eine Stelle bekommen könne. Ob die Polen ausrotten.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.