Tagebucheintrag vom 15. Oktober 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 69,70

Text+KommentierungNur Text
Mittwoch, 15.10.41. Zum zweiten Mal auch diese Nacht Alarm 3.30 - 4.30 Uhr. Auf und im Zimmer, nicht in den Schutzkeller. Vorgestern in Lauingen, Schwabach…. Heute allgemein „In Süddeutschland“. „Einige Brände“.

Eine Frau Zenker wollte durchaus in der Sache Schippach mich sprechen, schickte einen Brief herauf, versuchte dreimal... Ist Sache des Bischofs von Würzburg.

Marie Seinsheim, Partenkirchen. Gut, daß nicht mehr hier wohnt und rechtzeitig den Fliegern entfloh. Die Prinzessin mußte den Kleinen Blinddarm operieren lassen und war selber krank.

Ackers - hat nicht an Rust geschrieben. Über beide Dr. Wolpert und Pfarrer Braumüller: Schimpft über Tischchen der Damen.

➥ Seite 70

Schwab von Ordinariat.

Körber: Zurück von Italien. Natürlich Abenteuer, in Gardone traf sie eine Württembergerin (?), dann in Venedig, unterwegs einen Dr., der einrückte (Rossi), dann in Rapallo einen 21-jährigen auf der Promenade. Cinquanta.

16.00 Uhr Venator - heute viel im Zimmer geräumt, Bücher und alte Hirtenbriefe.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.