Tagebucheintrag vom 23. November 1940Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 81,82

Text+KommentierungNur Text
Samstag, 23.11.40. Todestag der Mutter.

Arzt Dr. Bichler, 9.30 Uhr, Asthma im Anzug. Nur 140 Blutdruck. Er verordnet in Tropfen ein Strophanthinpräparat.

Lujan
Hier ist der spanische Gutsbesitz von Maria de la Paz, Prinzessin von Bayern gemeint.
ist noch erhalten. Mercedes hielt dort eine Feier: Drei Tage vorbereitet, dann Beichte, Taufen, Trauungen.

➥ Seite 82

Provinzial Carmeliter, Bamberg: Sie haben 180 Bessarabier, ein Kloster bei Trier abgebrannt, soll wieder aufgebaut werden. Über Reichenhall - hat jetzt Kaplan.

Pater Dagobert: Littera postulatoria an die deutschen Bischöfe für Fidelis Weiß. Bringt den Entwurf.

Irmela von Dulong: Vor einem Jahr gefirmt. Patin Meyern-Hohenberg - wohnt in Starnberg. Eine Widmung in die Charakterbilder: Diese Frauen sagen uns: Hab Vertrauen, du stehst unter der Führung Gottes, der die Liebe ist. Will einmal kommen und religiöse Gedichte vortragen.

Martha Wanner: Die Arbeit abgeschlossen, die Söhne
Es handelt sich um Elmar, Jörg und Winfried Wanner.
im Feld.

17.00 Uhr filia juramentum über Wilhelm in Gotha. Jetzt im Büro. Trecento.

Septemberkind Abschied, wieder zurück. An der Regierung schwer empfangen, weil neu verklagt. Walkershofen sei frei, sonst nichts. Cento.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.