Tagebucheintrag vom 14. November 1919Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10004, Seite 9

Text+KommentierungNur Text
14. November 1919. Wieder wie im vorigen Jahr ein rechter Josaphattag: Excita quaesumus Domine Spiritum... Gestern Abend war im Kindlkeller Versammlung gegen Katholikentag und gegen mich, wo es furchtbar roh und wild zuging und von den Rednern Aigner, Gurlitt, Schelle einer den anderen zu übertrumpfen suchte. Pater Bertrand wurde noch angehört, aber Pater Rupert Mayer niedergeschrien. Dazu vor Bett auf der Sitzung. Custos, quid de nocte?

17.00 - 18.00 Uhr Theresienstraße 25 die erste Horastunde. Wir lesen Apostelgeschichte Kapitel sechs und entwerfen die Statuten. Unterwegs zwei russische Herren, vermutlich Studenten, die mich scharf ins Auge fassen und mir nachschauen.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.