Tagebucheintrag vom 1. Dezember 1917Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10001, Seite 70

Text+KommentierungNur Text
1. Dezember 1917.

Professor Hoffmann: Antrag Sonnenschein, SKV Feldbüchleich abgelehnt. Weigl herein geschafft. Ob ich Montag Abend komme.

Justizrat [      ]: Notar, Vollmacht für Ludwig-Missionsverein.

Frau Professor Stiefel vom Prinzessin-Ludwig-Heim in Stockdorf, in Trauer, weil ihr Mann gestorben. Ob ihrem Geistlichen die Jahre angerechnet werden? Bettinger habe sie immer so freundlich empfangen. Zum Gottesdienst schlechte Verbindung, aber nachmittags einmal kommen. Wird ihren Sohn einmal bringen, Rechtsanwalt.

Exzellenz Frau Gräfin Moy: Dispens für Verwandschaftsehe ihres Sohnes. Der Segen einer großen Familie! Sie hätte sich über jedes Kind gefreut und am liebsten zehn oder zwölf gehabt, aber es seien halt nicht mehr gekommen.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.