Michael Müllner

Katholischer Geistlicher der Diözese Regensburg

* 4. Juni 1902, ✝ 25. Mai 1985
29.6.1926 Priesterweihe,
1.8.1926 Kooperator in Eschlkam,
1.8.1929 Kooperator in Regenstauf,
1.8.1933 Kooperator in Cham,
24.4.1935 Religionslehrer an der Realschule in Cham
1.2.1936 Studienrat,
16.11.1940 Studienrat an der Aufbauschule in Speyer,
16.10.1942 Studienrat am Gymnasium mit Oberrealschule in Traunstein,
10.9.1943 - 3.5.1945 Teilnahme am Zweiten Weltkrieg,
1.7.1952 Studienprofessor am Gymnasium mit Oberrealschule in Traunstein,
1.9.1955 Oberstudienrat,
1.6.1965 Gymnasialprofessor,
1.9.1967 im Ruhestand,
Bischöflicher Geistlicher Rat.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Dobmayer, Elisabeth, Geistlicher Rat Müllner. Religionslehrer der Ratzinger-Brüder: Ziehvater des Papstes, in: Onetz vom 23.4.2005, in: www.onetz.de (abgerufen am 24.03.2021) Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Regensburg für das Jahr 1949 nach dem Stande vom 1. Januar 1949, Regensburg o.J. [1949], S. 98, 199.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1950 (Stand vom 1. Januar 1950), München o.J. [1950], S. 96.
Schematismus des Bistums Regensburg 1979 nach dem Stande vom 15. Februar 1979, Regensburg o.J. [1979], S. 70, 234, 363.
Empfohlene Zitierweise: Michael Müllner, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=29412. Letzter Zugriff am 20.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.