Walther von Miller

Politiker, Jurist

* 17. Februar 1894, ✝ 16. September 1978
Sohn des Ingenieurs Oskar von Miller,
1922 (abweichend: 1921) Dr. jur. et rer. pol.,
1925 Rechtsanwalt beim Ingenieurbüro Oskar von Miller in München,
1934 Leiter des Ingenieurbüros Oskar von Miller in München,
1945 Mitbegründer der CSU,
1946 Münchener Stadtrat,
23.5.1949 - 1956 Zweiter Bürgermeister und Kulturreferent der Stadt München.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Miller, Walther von, in: Geschichte der CSU. Ein Portal der Hanns-Seidel-Stiftung e.V., in: www.csu-geschichte.de (abgerufen am 03.05.2021)
Miller, Walther von, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 03.05.2021)
VIAF: 270984275
Empfohlene Zitierweise: Walther von Miller, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=29271. Letzter Zugriff am 26.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.