Josef Eberl

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 10. Januar 1896, ✝ 10. November 1974
29.6.1922 Priesterweihe,
15.7.1922 Aushilfspriester in Eggstätt,
15.2.1924 Koadjutor in Kirchdorf,
1.12.1931 Expostitus in Kirchensur,
17.12.1935 Pfarrer in Pellheim,
9.10.1941 Pfarrer in Mettenheim,
1.6.1944 freiresigniert,
22.11.1944 Pfarrer in Oberteisendorf,
13.6.1951 Pfarrer in Ebertshausen.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1941 (Stand vom 15. August 1941), München o.J. [1941], S. 13.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 18, 238.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1975 (Stand vom 1. Februar 1975), München o.J. [1975], S. 440.
Empfohlene Zitierweise: Josef Eberl, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/24499. Letzter Zugriff am 25.05.2024.