Anton Trischberger

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 24. Juli 1909, ✝ 15. November 1990
2.5.1936 Priesterweihe,
1.6.1937 Aushilfspriester in Münsing,
1.9.1937 Katechetenkaplan bei Sankt Nikolaus in Rosenheim,
16.7.1938 Kaplan bei Königin des Friedens in München,
16.12.1938 Kaplan bei Sankt Martin in München,
1.10.1939 Kooperaturverweser bei Sankt Georg in Freising,
16.12.1945 Kooperator der Pfarrei Dietramszell, exponiert in Linden,
9.6.1947 Pfarrer in Großhartpenning,
1.9.1951 Pfarrvikar in Sachsenkam,
27.3.1952 Pfarrer in Bockhorn,
1.4.1952 Pfarrvikar in Großhartpenning,
Jugendseelsorger im Dekanat Erding,
Pfarrer in Unterwössen,
Pfarrer in Rosenheim.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. 63, 319.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 19 f., 290.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 224.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Anton Trischberger, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/24275. Letzter Zugriff am 30.09.2022.