Johann Kagermeier

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 3. Mai 1899, ✝ 21. Februar 1959
29.6.1927 Priesterweihe,
16.7.1927 Aushilfspriester in Garching an der Isar,
16.8.1927 Aushilfspriester in Farchant,
16.1.1928 Kooperatur-Verweser in Palling,
1.2.1929 Kooperator in Palling,
1.5.1929 Pfarrvikar in Palling,
16.7.1931 Kooperator in Holzhausen bei Vilsbiburg,
1.4.1932 Kooperator in Tuntenhausen,
1.3.1933 Aushilfspriester in Vogtareuth,
1.3.1936 Aushilfspriester in Ostermünchen,
1.5.1936 Pfarrvikar in Ostermünchen,
1.10.1936 Expositus in Seebruck,
14.6.1950 Pfarrer in Seebruck,
1.9.1952 zugleich Pfarrvikar in Gollenshausen.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 86, 253.
Meminisse fratrum. Toten-Chronik des Klerus der Erzdiözese München und Freising (vom 1.1.1926 mit 31.12.1961), München 1962, S. 32.
VIAF: 72255959
Empfohlene Zitierweise: Johann Kagermeier, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/23868. Letzter Zugriff am 12.08.2022.