Klara Lebsche

Lehrerin

* 26. März 1891, ✝ [unbekannt]
Tochter des Sanitätsrates Max Lebsche und dessen Frau Barbara,
Schwester des Chirurgen Max Lebsche,
Studienrätin.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Beer, Lucia, Der Chirurg Prof. Dr. Max Lebsche (1886–1957). Leben und Werk, Diss. med. dent., Regensburg 2015, S. 22 in: epub.uni-regensburg.de (abgerufen am 06.07.2020)
Obermair, Hans / Gerneth, Christine, Zum 60sten Todestag: Prof. Dr. Lebsche, in: Glonner Marktschreiber 10/2007, S. 12.
Adreßbuchverlag der Industrie- und Handelskammer München (Bearb. / Hg.), Münchner Stadtadreßbuch 1935, IV. Teil: Straßen und Häuser, o.O. [München] o.J. [1935], S. 338.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Klara Lebsche, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/23760. Letzter Zugriff am 16.08.2022.