Maria Freifrau von und zu Franckenstein (geborene Maria Gräfin von Preysing-Lichtenegg-Moos)

* 15. August 1890, ✝ [unbekannt]
Tochter von Johann Kaspar und Hedwig von Preysing-Lichtenegg-Moos.
Schwester von Bischof Konrad von Preysing,
5.2.1920 Heirat mit Moritz Freiherr von und zu Franckenstein,
Mitglied des Sankt Elisabethenvereins München,
Trägerin des Sankt Elisabethenordens.
Quellen und Literatur: Jahresbericht des St. Elisabethenvereins München 1942, Erzbischöfliches Archiv München, Nachlass Faulhaber 6752.
Hohenlohe-Schillingsfürst, Franz-Josef Fürst zu (Hg.), Genealogisches Handbuch des in Bayern immatrikulierten Adels, Bd. 1, Schellenberg bei Berchtesgaden 1950, S. 231, 404.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Maria Freifrau von und zu Franckenstein, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/12949. Letzter Zugriff am 25.05.2024.