Hans Kraus

Politiker

* 22. April 1879, ✝ 30. Mai 1952
1903 Eintritt in die bayerische Finanzverwaltung,
Mitglied der BVP,
1924 Dr. oec. publ.,
1928 Ministerialrat beim bayerischen Staatsministerium der Finanzen,
1932 Leiter der Bayerischen Rechnungskammer,
1944 Versetzung in den Ruhestand,
1945 Mitglied der CSU,
1945 - 1959 Sonderbeauftragter Bayerns im Länderratsdirektorium,
16.1.1946 Ministerialdirektor in der Bayerischen Staatskanzlei,
4.7.1946 - 21.12.1946 Staatssekretär und Leiter der Bayerischen Staatskanzlei,
1946 - 1950 Mitglied des Landesvorstands der CSU,
10.1.1947 - 8.2.1950 Bayerischer Staatsminister der Finanzen.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Kraus, Hans, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 22.10.2018)
VIAF: 60219449
Empfohlene Zitierweise: Hans Kraus, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/12328. Letzter Zugriff am 29.09.2022.
Vorkommen: 4
Tagebucheinträge (4)
Tagebucheintrag vom 24. Juli 1946
Nachlass Faulhaber 10024, S. 185-186
Treffer Personensuche:
...den gemeinsamen Antwortbrief diktiert. Staats seketär Dr. Kraus, Nachfolger von , Antrittsbes...
Tagebucheintrag vom 21. Februar 1947
Nachlass Faulhaber 10025, S. 117
Treffer Personensuche:
...rig geworden , weil Finanzminister Kraus verunglückte. einmal empfangen....
Tagebucheintrag vom 10. Januar 1949
Nachlass Faulhaber 10028, S. 24,25
Treffer Personensuche:
..., 10-355 25 11.00 Uhr Finanzminister Kraus, ein katholischer Charakter. Bei ...
Tagebucheintrag vom 16. Januar 1949
Nachlass Faulhaber 10028, S. 30
Treffer Personensuche:
... von Indersdorf hat Minister Kraus wohlwollend mir gegenüber erwähnt. Am ...