Imma Mack (Tarnname Tarcisia; bürgerlich: Josefa Mack)

Arme Schulschwester von Unserer Lieben Frau

* 10. Februar 1924, ✝ 21. Juni 2006
1940 Ausbildung im Handarbeitslehrerinnenseminar der Armen Schulschwestern in München-Au,
1942 Abbruch der Ausbildung nach Zwangsschließung des Seminars und Kandidatin im Kloster Sankt Klara in Freising,
seit 16.5.1944 regelmäßige Besuche im Konzentrationslager Dachau, um Waren in das Lager zu schmuggeln,
Dezember 1944 Überbringerin von Briefen von Kardinal Faulhaber mit der Bitte, Karl Leisner zum Priester zu weihen,
1945 Eintritt in das Noviziat der Armen Schulschwestern,
1946 Profeß,
1949 - 1982 Lehrerin in München-Au.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Arnold, Georg, Mack, Imma, in: BBKL, Bd. 29: Ergänzungen 16, Nordhausen 2008, Sp. 887-889, in: www.bbkl.de (abgerufen am 11.07.2018)
VIAF: 66749397
Empfohlene Zitierweise: Imma Mack, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=08930. Letzter Zugriff am 28.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.