Philipp von Hellingrath

Militär

* 22. Februar 1862, ✝ 13. Dezember 1939
1914 Kommandeur der 6. Kavallerie-Brigade,
Inspekteur der Etappen-Inspektion der 6. Armee,
Vertreter des Bayerischen Militärbevollmächtigten im Großen Hauptquartier,
1915 Kommandeur einer Kavallerie-Division in Frankreich, Litauen und Kurland,
11.12.1916 - 8.11.1918 Kriegsminister und Bevollmächtigter zum Bundesrat des Deutschen Reiches,
1918 General der Kavallerie.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Hellingrath, Philipp von, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 09.09.2015)
Maurer, Marion, Hellingrath, Philipp von, in: Bosl, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 329 f., in: Bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns, in: www.bavarikon.de (abgerufen am 29.03.2017)
Schärl, Walter, Die Zusammensetzung der bayerischen Beamtenschaft von 1806 bis 1918, Kallmünz 1955, S. 236.
VIAF: 55302611
Empfohlene Zitierweise: Philipp von Hellingrath, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/08053. Letzter Zugriff am 14.08.2022.