Gebhard Fugel

Maler

* 14. August 1863, ✝ 26. Februar 1939
1879 - 1885 Besuch der Kunstschule in Stuttgart,
1890 Verlegung des Wohnsitzes von Stuttgart nach München,
seit 1891 Hinwendung zur kirchlichen Kunst, katholische und evangelische Auftraggeber,
Ausmalung zahlreicher Kirchen und Kapellen, daneben Ölbilder,
1902/03 monumentales Panorama der Kreuzigung Christi in Altötting,
1921 Träger des Ritterkreuzes des Päpstlichen Gregoriusordens,
1928 Ehrenbürger der Heimatgemeinde Taldorf.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Fugel, Gebhard, in: leo bw. Landeskunde entdecken online. Personen, in: www.leo-bw.de (abgerufen am 05.07.2017)
VIAF: 268131297
Empfohlene Zitierweise: Gebhard Fugel, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/07923. Letzter Zugriff am 30.09.2022.