Nikolaus Paulus

Katholischer Geistlicher der Diözese Straßburg

* 6. November 1853, ✝ 29. Januar 1930
5.8.1878 Priesterweihe,
12.8.1878 Kaplan in Molsheim im Elsaß,
1883 Abbruch der geistlichen Laufbahn aufgrund eines Kehlkopfleidens,
Hausgeistlicher des Herz-Jesu-Klosters in München,
1896 Dr. theol.,
1902 Päpstlicher Ehrenkämmerer,
Mitherausgeber des Corpus Catholicorum.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Wesseling, Klaus-Gunter, Paulus, Nikolaus, in: BBKL, Bd. 15: Ergänzungen 2, Herzberg 1999, Sp. 1122-1131, in: www.bbkl.de (abgerufen am 22.01.2018)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1929 (Stand vom 1. Februar 1929). Mit einer Chronik des Jahres 1928, München o.J. [1929], S. 58.
VIAF: 2603100
Empfohlene Zitierweise: Nikolaus Paulus, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/07525. Letzter Zugriff am 21.05.2024.