Margarete Krecke

Lebensdaten unbekannt
Ehefrau des Chirurgen Albert Krecke,
1932 Leiterin der Krecke-Klinik nach dem Tod ihres Mannes.
Quellen und Literatur: Will, Heike, Sei naiv und mach' ein Experiment. Feodor Lynen. Biographie des Münchner Biochemikers und Nobelpreisträgers, Weinheim 2011, S. 13.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Margarete Krecke, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/06855. Letzter Zugriff am 12.08.2022.