Petrus Canisius Pfättisch

Katholischer Geistlicher des Benediktinerordens

* 10. November 1886, ✝ 4. Dezember 1948
Dr. rer. techn.,
2.8.1907 Profess in der Benediktinerabtei Scheyern,
23.9.1911 Priesterweihe,
1922 - 1940 Präfekt und Lehrer für Mathematik am Progymnasium in Scheyern,
1927 - 1940 Direktor des Progymnasiums in Scheyern,
1946 - 1947 Seminardirektor in Scheyern,
1946 - 1948 Präfekt und Lehrer für Mathematik am Gymnasium in Scheyern.
Quellen und Literatur: Reichhold, Anselm, Chronik von Scheyern. Von den ersten Anfängen bis zur Gegenwart, Weißenhorn 1998, S. 446, 448.
Gressierer, Franz, Die verstorbenen Scheyerer Mönche seit 1838 bis zur Gegenwart, in: Benediktinerabtei Scheyern 1077-1988. Vor 150 Jahren wiedererrichtet, Weißenhorn 1988, S. 90-109, hier: S. 103.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1934 (Stand vom 15. Januar 1934), München o.J. [1934], S. 96.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1937 (Stand vom 1. Februar 1937), München o.J. [1937], S. 107.
VIAF: 10590049
Empfohlene Zitierweise: Petrus Canisius Pfättisch, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05813. Letzter Zugriff am 30.01.2023.