Ulrich Freiherr von Sell

Militär

* 18. Februar 1884, ✝ 12. November 1945
1910 - 1914 Adjutant des Reichskanzlers Theobald von Bethmann Hollweg,
1922 Vermögensverwalter des im Exil lebenden, ehemaligen deutschen Kaisers Wilhelm II.,
28.9.1939 Oberstleutnant und stellvertretender Leiter der Auslandsbriefprüfstelle,
Verbindungen zum militärischen Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime,
1942 Entfernung aus dem Amt wegen der Beschäftigung von sogenannten jüdisch Versippten,
23.7.1944 - 30.3.1945 Verhaftung durch die Gestapo und anschließende Haft,
8.5.1945 Verhaftung durch den sowjetischen Militärgeheimdienst,
Haft und Tod im Speziallager Jamlitz.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Sell, Ulrich von, in: Biographien, in: Gedenkstätte Deutscher Widerstand, in: www.gdw-berlin.de (abgerufen am 24.10.2016)
Sell, Ulrich von, in: Biographien, in: Umschulungslager existieren nicht: Zur Geschichte des sowjetischen Speziallagers Jamlitz 1945–1947, Potsdam 2001, S. 160.
VIAF: 88328093
Empfohlene Zitierweise: Ulrich Freiherr von Sell, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05314. Letzter Zugriff am 10.08.2022.