Hans Karl Herwig von Zwehl

* 13. September 1845, ✝ 26. November 1939
1863 Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität in München,
1870 Rechtspraktikant beim Bezirksamt Miesbach,
1870 Rechtspraktikant beim Bezirksamt rechts der Isar in München,
1871 Studium an der Akademie der Künste in München,
Maler in München und Hamburg,
1884 Sekretär des Malteserordens in Rom.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Zwehl, Hans Karl Herwig von, in: geneall.net (abgerufen am 11.05.2016)
Dunkley, Ella / Wiercinski, Andrzej (Hg.), Zwehl, Hans Karl von, Zwischen Natur und Kultur. Die Autobiographie eines Malers und Diplomaten, Wadhurst 1992, S. 91, 139, 140, 229.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
VIAF: 32799521
Empfohlene Zitierweise: Hans Karl Herwig von Zwehl, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/05290. Letzter Zugriff am 06.12.2022.