Friedrich Wilhelm Maier

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese Freiburg

* 11. März 1883, ✝ 28. November 1957
4.7.1906 Priesterweihe,
1906 Dr. theol. in Freiburg,
1910 Habilitation für Neutestamentliche Exegese an der Kaiser-Wilhelms-Universität Straßburg,
1910 - 1912 Privatdozent an der Kaiser-Wilhelms-Universität Straßburg,
1913 - 1921 Reichswehrpfarrer in Breslau,
1919 Privatdozent an der Schlesischen Friedrich-Wilhelms-Universität Breslau,
1921 außerordentlicher Professor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn,
1924 ordentlicher Professor für Neutestamentliche Exegese an der Friedrich-Wilhelms-Universität Breslau,
1938 Ruf an die Ludwig-Maximilians-Universität München, jedoch Widerrufung,
1945 - 1951 ordentlicher Professor für Neutestamentliche Exegese an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Schnackenburg, Rudolf, Maier, Friedrich Wilhelm, in: Neue Deutsche Biographie 15 (1987), S. 700 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 05.10.2018)
Maier, Friedrich Wilhelm, in: Ludwig-Maximilians-Universität München. Katholisch-Theologische Fakultät. Geschichte der Fakultät. Professoren und Professorinnen seit 1826, in: www.kaththeol.uni-muenchen.de (abgerufen am 05.10.2018)
VIAF: 20437825
Empfohlene Zitierweise: Friedrich Wilhelm Maier, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=04064. Letzter Zugriff am 20.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.