Friedrich Kronseder

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 4. Juli 1879, ✝ 16. August 1957
29.6.1904 Priesterweihe,
19.4.1909 Eintritt in den Jesuitenorden,
2.2.1925 letzte Gelübde,
1927 Studentenseelsorger an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Technischen Hochschule München,
Vorsteher der akademischen Vinzenz- und Elisabethenkonferenz.
Quellen und Literatur:
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1933 (Stand vom 15. Januar 1933), München o.J. [1933], S. 52, 111.
Schatz, Klaus, Geschichte der deutschen Jesuiten (1814-1983), Bd. 3: 1917 - 1945, Münster 2013, S. 254.
Leistritz, Claudia Angelika, Von den Anfängen der Katholischen Hochschulseelsorge bis zur Errichtung der Katholischen Hochschulgemeinde 1900 bis 1947, in: Bischof, Franz Xaver (Hg.), Katholische Hochschulseelsorge zwischen Akzeptanz und Ablehnung, München 2008, S. 18-47, hier: S. 37-45.
Kronseder, Friedrich, in: Catalogus defunctorum in renata Societate Iesu ab a. 1814 ad a. 1970, P. Rufo Mendizábal, S.I., collegit (Romae, apud Curiam P. Gen. 1972), Nr. 27.568, S. 499.
VIAF: 15253955
Empfohlene Zitierweise: Friedrich Kronseder, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/01524. Letzter Zugriff am 12.08.2022.