Dominica von Steinling zu Boden und Stainling (bürgerlich: Ottilie Anna Laura Freiin von Steinling zu Boden und Stainling)

Schwester des Ordens der Salesianerinnen

* 7. September 1896, ✝ 1983
Tochter von Friedrich Theodor Wilhelm und Laura Ottilie Anna von Steinling zu Boden und Stainling,
25.3.1922 Profess,
1947 - 1953 Oberin des Klosters Zangberg,
1952 - 1971 Regionaloberin für die deutschen Heimsuchungsklöster,
1959 - 1965 Oberin des Klosters Zangberg,
1968 - 1974 Oberin des Klosters Zangberg.
Quellen und Literatur: Schroll, Meinrad, Gemeinde Zangberg. Schloss, Klöster, Orte, Häuser und Höfe, Zangberg 2014, S. 145.
Schroll, Meinard, 200 Jahre Gemeinde Zangberg. 1818 - 2018, Zangberg 2018, S. 454, Anm. 112.
Hohenlohe-Schillingsfürst, Franz Josef Fürst zu (Hg.), Genealogisches Handbuch des in Bayern immatrikulierten Adels, Bd. 2, Schellenberg bei Berchtesgaden 1951, S. 247.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1950 (Stand vom 1. Januar 1950), München o.J. [1950], S. 151.
Empfohlene Zitierweise: Dominica von Steinling zu Boden und Stainling, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/01187. Letzter Zugriff am 03.10.2022.