Ferdinand Ritter von Miller

Erzgießer, Bildhauer

* 8. Juni 1842, ✝ 18. Dezember 1929 (abweichend: 18. Februar 1929)
1900 - 1918 Direktor der Akademie der Bildenden Künste,
1902 - 1918 Mitglied der Kammer der Reichsräte in Bayern,
Aufsichtsratsvorsitzender der Eisenbahn AG Schaftlach-Gmund-Tegernsee.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Bosl, Erika, Miller, Ferdinand (II) von, in: Bosl, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 527, in: Bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns, in: www.bavarikon.de (abgerufen am 29.03.2017)
Miller, Ferdinand Ritter von, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1918. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 28.08.2015)
Empfohlene Zitierweise: Ferdinand Ritter von Miller, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01167. Letzter Zugriff am 20.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.