Marco d’ Aviano (bürgerlich: Carlo Domenico Cristofori)

Katholischer Geistlicher des Kapuzinerordens

* 17. November 1631, ✝ 13. August 1699
21.11.1648 Eintritt ins Kapuzinerkloster Conegliano,
1649 Profess,
18.9.1655 Priesterweihe,
1683 Päpstlicher Legat in Wien,
1686 -1688 Begleiter von Herzog Karl V. bei der Einnahme von Buda und Belgrad,
27.4.2003 Seligsprechung.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Baier, Ronny, Aviano Di, Marco, in: BBKL, Bd. 23: Ergänzungen X, Nordhausen 2004, Sp. 35-38, in: www.bbkl.de (abgerufen am 15.06.2021) Press, Volker, d'Aviano, Marco, in: Neue Deutsche Biographie 16 (1990), S. 128 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 15.06.2021)
VIAF: 15564581
Empfohlene Zitierweise: Marco d’ Aviano, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=01015. Letzter Zugriff am 04.12.2021.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.