Eleonore (Laura) Freifrau von Ow-Felldorf (auch: Eleonore (Laura) Freiin von Rotberg)

* 17. Februar 1857, ✝ [unbekannt]
Verwitwete Reichsrätin,
Mitarbeiterin des Bayerischen Landesverbandes des Katholischen Frauenbundes,
Vorsitzende der wissenschaftlichen Sektion des Bayerischen Landesverbandes des Katholischen Frauenbundes.
Quellen und Literatur: Schwaiger, Alois, Königlich Bayerischer adeliger Damen-Kalender auf das Jahr 1918, München o.J., S. 190.
Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Freiherrlichen Häuser. Gerader Jahrgang: Deutscher Uradel, 72 (1922), S. 595.
Zweigverein des Katholischen Frauenbundes. Zentrale Cöln, Zwei Jahre Arbeit im Münchener katholischen Frauenbund, vom 1. Januar 1913 bis 31. Dezember 1914, München 1914, S. 28.
Buczkowska, Marie, Erinnerungen aus den Jahren der Gründung des katholischen Frauenbundes, in: Archiv der Erzdiözese München und Freising, Nachlass Ellen Ammann Ordner 13/2.
Empfohlene Zitierweise: Eleonore, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=00572. Letzter Zugriff am 24.05.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.