Benedikt Hebel

Katholischer Geistlicher der Diözese Augsburg

* 31. März 1865, ✝ 26. Februar 1922
26.7.1890 Priesterweihe,
30.8.1890 Kaplan in Pfronten,
15.09.1891 Kaplan in Mittelberg,
7.7.1892 Benefiziat in Illertissen,
9.7.1896 Pfarrer in Dietershofen,
1899 - 1906 Mitglied des bayerischen Abgeordnetenhauses für das Zentrum,
20.3.1902 Pfarrer in Wiedergeltingen,
1903 - 1918 Mitglied des Reichstags für das Zentrum,
24.11.1918 Domkapitular in Augsburg,
Prosynodal-Examinator,
Mitglied der Deutschen Nationalversammlung für das Zentrum.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Hebel, Bendikt, in: Haus der Bayerischen Geschichte, Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819, Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 23.08.2015)
Hebel, Benedikt, in: Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten, in: www.reichstag-abgeordnetendatenbank.de (abgerufen am 04.10.2018)
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1919. Mit einer Übersicht des Personal-Standes der Frauen-Klöster und klösterlichen Institute der Diözese, nebst chronologischen Notizen vom Jahre 1918, Augsburg o.J. [1919], S. 4, 6, 8, 210.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1924, Augsburg o.J. [1924], S. 182.
Hebel, Benedikt, in: Haunfelder, Bernd, Reichstagsabgeordnete der Deutschen Zentrumspartei 1871 - 1933. Biographisches Handbuch und historische Photographien, Düsseldorf 1999, S. 176.
Empfohlene Zitierweise: Benedikt Hebel, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/00544. Letzter Zugriff am 30.09.2022.