Tagebucheintrag vom 3. September 1941Parallelansicht ⇨
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 53,54

Mi 3. Sept Mater Aloysia Molitor Köln, Schülerin von Würzburg /
erhält ein Kreuzwegkreuz. Bringt eine Krankenschwester nach Landshut. Hat vor Abreise noch einmal /
geschrieben und gedankt besonders für das Kreuz.

➥ Seite 54

Mater Irene und Hedwig Bamberg. Irene schon bekannt. /
Hedwig eine Schwester der kranken Agatha in St Getreu, auch die Frau Zita /
Zehner
hier. Man versuche die Schwester daheim zu behalten - unmöglich. Jetzt wird sie im Notfall /
durch den Garten geführt, damit ist das Menschenmögliche getan. Sich keinen Vorwurf machen.

Mutter Oberin mit Schwester von Milbertshofen - überreicht im Auftrag der Oberin /
Berlin eine Denkschrift zum halben Jahrhundert Bestand, Mutterhaus Sittard. Hier der Kindergarten noch /
erhalten.

Leizinger - muß wieder ausziehen, Cento. Es war kurz vor dem Essen.

16h Dr Venator: Nachrichten aus dem Feld. Eine Eingabe an das Vermißtenbüro Città del /
über Gräfin Bray.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.