Tagebucheintrag vom 21. Juni 1941⇦ Einzelansicht
Nachlass Faulhaber 10020, Seite 49,50

Sa 21.6.41 Firmung in St Anna (481). Auch die heilige Messe. /
Vor dieser Firmung war mir bange, es ist aber Gott Dank gut gegangen. P. Leutfried hat gepredigt.

Dr Geiger: Mit dem Nachlass Vogel auch steuerlich alles /
abgeschlossen. In seinen Predigten seien oft nur 15-20 Zuhörer und erst gegen Ende bis zur Epistel der 11 h mehr. /
Über seine Zukunft sehr sorglos. Das Sicherste wäre halt doch eine Pfarrei.

Menke - exclaustriert. In Amberg in der Bibl. /
gut behandelt. Er hat auf Garmisch nicht resign. aber für den dortigen Gaubezirk Verbot ebenso Schulverbot. Er will versuchen /
das wegzubringen. Sein Fuß im Zuchthaus pelzig geworden, wird electris.

15 30 Theodulus - sehr ungnädig weil er auf Pfingsten nicht gerufen wurde. Er habe Vertrag und /
volle Freiheit für einen der größten Verlage in Berlin. Spricht vom Sterben.

➥ Seite 50

17 30 Sorella - mit Ratschlag für Atmung.

Gen Vic. - die andere Weihe soll nicht sein.
S. 49S. 50reset-btnzoom-in-btnzoom-out-btn
Digitalisat Faulhaber-Edition
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.