Tagebucheintrag vom 10. September 1940⇦ Einzelansicht
Nachlass Faulhaber 10019, Seite 64

10.9.40 Die ½ 7 30 -17 40 Moosach Dek Ebersberg Bened. der Hauskapelle /
zur Heiligsten Dreif. der Familie Stalf. Fast den ganzen Tag Regen. Zweimal verfahren nach Högel- /
steig.
Dort auch die Tochter die vor wenigen Tagen sich verlobte. Die Krankenschwester Frey die viel draußen ist ein Dr. /
Müller, der ministr. und eine Frau Hofrat aus Stuttg. viel gereist. Eine kurze Ansprache Wo Glaube da Liebe. /
Ich besuche Altenburg drei Schwestern und etwa 15 Kinder. g.R. Wohlschläger, - /
Kummer Liebl der poln und frz kann. Heimwärts über Zinneberg.
S. 64reset-btnzoom-in-btnzoom-out-btn
Digitalisat Faulhaber-Edition
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.