Kaspar Roßnagl

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 30. April 1905, ✝ 16. Januar 1995
29.6.1931 Priesterweihe,
16.7.1931 Kooperaturverweser in Velden,
1.9.1931 Koadjutor in Gmund,
1.11.1932 Kaplan bei Christkönig in Rosenheim,
16.9.1938 Kaplan bei Mariahilf in München,
16.10.1940 Kooperator in Kirchdorf an der Amper,
1.12.1940 Pfarrvikar in Kirchdorf an der Amper,
1.3.1941 Pfarrvikar in Massenhausen,
19.9.1946 Pfarrer in Massenhausen,
19.10.1950 Pfarrer und Wallfahrtskustos in Tuntenhausen.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. 3, 267.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 217.
Empfohlene Zitierweise: Kaspar Roßnagl, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/29753. Letzter Zugriff am 27.11.2022.
Vorkommen: 3
Tagebucheinträge (3)
Tagebucheintrag vom 8. August 1940
Nachlass Faulhaber 10019, S. 61
Treffer Personensuche:
...e und Dr. allgemein): Kooperator Roßnagl , Mariahilf , will mit 10...
Tagebucheintrag vom 7. September 1940
Nachlass Faulhaber 10019, S. 63,64
Treffer Personensuche:
... 64 Die Haushälterin von Kaplan Roßnagl in der Au. Erst viele andere Sorg...
Tagebucheintrag vom 11. Dezember 1940
Nachlass Faulhaber 10019, S. 88
Treffer Personensuche:
... von bestellt. Über seinen Bruder . Ich sei in Sorge, weil ...