Josef Thomé

Katholischer Geistlicher der Diözese Aachen

* 2. Juni 1891, ✝ 10. Juli 1980
10.8.1916 Priesterweihe,
1916 Kaplan in Dreiborn und Krefeld,
1919 Kaplan in Bonn,
1924 Versetzung nach Mönchengladbach,
1926 Versetzung nach Köln,
1936 siebenmonatige Inhaftierung wegen angeblicher „Vorbereitung zum Hochverrat“,
Pfarrer in Sankt Balbina in Würselen-Morbach,
1941 Mitgründer des Rheinischen Reformkreises.
Quellen und Literatur: Lüttgen, Franz, Josef Thomé. Eine dramatische Glaubensgeschichte, in: Annalen des Historischen Vereins für den Niederrhein 220 (2017), S. 217-254.
VIAF: 50025470
Empfohlene Zitierweise: Josef Thomé, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/29704. Letzter Zugriff am 27.11.2022.