Maria Theophila Görtler

Schwester des Ordens der Karmelitinnen vom Göttlichen Herzen Jesu

* 28. Oktober 1889, ✝ 24. Juli 1965
28.10.1906 Eintritt in den Orden der Karmelitinnen vom Göttlichen Herzen Jesu in Schlieren,
2.7.1908 Einkleidung,
8.12.1906 Profess,
8.12.1916 ewige Profess,
Oberin im Sankt Josefs-Kinderheim von den heiligen Engeln in München.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. 152.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1950 (Stand vom 1. Januar 1950), München o.J. [1950], S. 151.
Auskunft: Provinzialat des Ordens der Karmelitinnen vom Göttlichen Herzen Jesu.
Wir danken M. Edith Riedle, Provinzoberin der Karmelitinnen vom Göttlichen Herzen Jesu und Hausoberin des Sankt Josefsheims in Ludwigsburg, für die freundliche Mitteilung vom 25.10.2021.
Empfohlene Zitierweise: Maria Theophila Görtler, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/29645. Letzter Zugriff am 25.04.2024.