Waldemar Moll

Katholischer Geistlicher des Jesuitenordens

* 25. Oktober 1909, ✝ 19. Februar 1991
1928 Eintritt in den Jesuitenorden,
10.3.1940 Priesterweihe,
1940 - 1945 Wehrdienst als Sanitäter,
in Kriegsgefangenschaft,
1947 Terziat auf der Rottmannshöhe,
1948 Seelsorger und Vorbereitung auf Volksmissionen im Ignatiushaus in München,
1949 Letzte Gelübde,
1950 Generalpräfekt für die unteren Abteilungen in Sankt Blasien,
1954 - 1989 Minister in Augsburg,
bis 1968 Nationalsekretär der Marianischen Kongregation,
bis 1976 Sekretär des Verbandes der Marianischen Kongregation für Schüler, der Katholischen Studierenden Jugend und der Gemeinschaft Christlichen Lebens,
1976 - 1988 Rektor von Sankt Peter am Perlach in Augsburg.
Quellen und Literatur: Moll, Waldemar, in: Schatz, Klaus, Geschichte der deutschen Jesuiten (1814-1983), Bd. 5: Glossar, Biogramme, Gesamtregister, Münster 2013, S. 287.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1950 (Stand vom 1. Januar 1950), München o.J. [1950], S. 135.
Empfohlene Zitierweise: Waldemar Moll, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=29450. Letzter Zugriff am 27.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.