Kaspar Marschall

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 8. Mai 1885, ✝ 22. Februar 1960
13.12.1911 Priesterweihe,
17.7.1911 Aushilfspriester in Föching,
28.8.1911 Koadjutor in Mauern,
4.1.1912 Kaplan in Kolbermoor,
8.3.1915 Kaplan bei Sankt Nikolaus in Bad Reichenhall,
1.12.1921 exponierter Koadjutor in Töging,
13.12.1922 Pfarrer in Töging,
Schuldekan,
1.2.1945 Geistlicher Rat.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1953 (Stand vom 1. August 1953), München o.J. [1953], S. XXX, 35, 37, 216.
Kronberger, Franz Xaver, Chronik der Erzdiözese München und Freising für die Jahre 1945 - 1995, München 1997, S. 211.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Kaspar Marschall, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/27298. Letzter Zugriff am 28.05.2024.