Vytautas Pikturna (auch: Witold Pikturna)

Katholischer Geistlicher der Diözese Brooklyn

* 26. Februar 1915, ✝ 2002
3.6.1939 Priesterweihe,
Religionslehrer am Gymnasium in Kaunas,
Hausgeistlicher im Haus der heiligen Zita in Kaunas,
Seelsorger in Deutschland,
20.10.1941 Festnahme durch die Gestapo,
20.2.1942 - 29.4.1945 Inhaftierung im Konzentrationslager Dachau,
Seelsorger für litauische Katholiken in München,
1947 - 1949 Redakteur der Zeitschrift „Vox Temporis“,
Präsident der Vereinigung ehemaliger politischer Gefangener des litauischen Widerstandes,
1949 Hilfspriester bei Queen of Angels in Brooklyn in New York,
1989 im Ruhestand.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Pikturna, Vytautas, in: Wolkovich-Valkavičius, William (Hg.), Lithuanian Religious Life in America. A Compendium of 150 Roman Catholic Parishes and Institutions, Nordwood 1991 - 1998, in: World Biographical Information System Online, Document ID: KR083-001-9, in: wbis.degruyter.com (abgerufen am 19.10.2020)
Pikturna, Vytautas, in: Benz, Ernst, Märtyrer-Priester der Katholischen Kirche Litauens, in: Acta Baltica 25/26 (1989), in: World Biographical Information System Online, Document ID: T269-815-X, in: wbis.degruyter.com (abgerufen am 19.10.2020) Schnabel, Reimund, Die Frommen in der Hölle. Geistliche in Dachau, Frankfurt am Main 1966, S. 290.
Empfohlene Zitierweise: Vytautas Pikturna, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/26550. Letzter Zugriff am 02.03.2024.