Ludwig Mayr

Katholischer Geistlicher der Diözese Augsburg

* 17. April 1896, ✝ [unbekannt]
18.7.1922 Priesterweihe,
22.8.1922 Kaplan in Kissing,
16.1.1924 Stadtkaplan in Landsberg,
1.4.1927 Religionslehrer in Augsburg,
16.5.1938 Pfarrvikar in Prittriching,
2.6.1938 Pfarrer in Prittriching,
19.11.1942 - 1966 Stadtpfarrer in Bad Wörishofen,
Schuldekan des Kapitel Baisweil,
1952 Geistlicher Rat.
Quellen und Literatur: Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1947, Augsburg o.J. [1947], S. 41.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg für das Jahr 1952 (Stand: 1. Januar 1952), Augsburg o.J. [1952], S. 53, 319, 417 f., 487.
Epple, Alois, Die Geschichte der Dörfer Wörishofen, Schlingen, Stockheim, Kirchdorf und Forschhausen. Eine Materialsammlung bis Mitte des 19. Jahrhunderts, Friedberg 2018, S. 53.
Diese Biographie befindet sich noch in Bearbeitung.
Empfohlene Zitierweise: Ludwig Mayr, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://www.faulhaber-edition.de/kurzbiografie.html?idno=26502. Letzter Zugriff am 22.01.2022.
Auf dieser Website werden zum Zweck der Datenverkehrsanalyse durch die Webanalyse-Software Matomo Cookies verwendet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.