Alfred Schwingenstein

Verleger

* 16. Dezember 1919, ✝ 3. Juli 1997
Sohn von August Schwingenstein,
1937 Referent für die Jungenschaft in der Bezirksleitung des Katholischen Jungmännerverbandes Deutschlands,
1938 - 1945 Militärdienst,
1945 Prokurist und Vertreter seines Vaters im „Süddeutschen Verlag“,
1946 Gründer des „Christlichen Nachrichtendienstes“,
1948 Gründer des „Jugenddienstes" und der „Katholischen Korrespondenz",
26.5.1961 Gesellschafter des „Süddeutschen Verlags“,
1963 Dr. oec. publ.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Menges, Franz, Schwingenstein, Alfred, in: Neue Deutsche Biographie 24 (2010), S. 89 f., in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 24.09.2020)
VIAF: 72300446
Empfohlene Zitierweise: Alfred Schwingenstein, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/26150. Letzter Zugriff am 05.02.2023.