Curt Maria Genewein

Katholischer Geistlicher der Erzdiözese München und Freising

* 25. Juli 1921, ✝ 1. März 1991
Sohn von Friedrich und Agnes Genewein,
Dr. med.,
11.5.1952 Priesterweihe,
1.6.1952 Aushilfspriester bei Namen Jesu in München,
1.9.1954 Aushilfspriester im Krankenhaus links der Isar in München,
1.11.1957 Leiter der Schwesternseelsorge und Kirchenrektor des Maria Regina Schwesternwohnheims,
Geistlicher Beirat des Freien Katholischen Berufsverbands für Krankenpflege der Landesgruppe Bayern,
Diözesanseelsorger für Pflegeberufe,
8.9.1962 Päpstlicher Geheimkämmerer,
Öffentlichkeits-, Presse- und Personalreferent für die Laien,
1979 Domkapitular,
30.9.1981 Päpstlicher Ehrenprälat.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Genewein, Agnes, in: Charité Berlin. Ärztinnen im Kaiserreich, in: geschichte.charite.de (abgerufen am 04.12.2020)
Schematismus der Erzdiözese München und Freising für das Jahr 1969 (Stand vom 1. März 1969), München o.J. [1969], S. 20, 38, 101, 216, 222, 401.
Schematismus der Erzdiözese München und Freising für das Jahr 1983 (Stand vom 15. Januar 1983), München o.J. [1983], S. 16, 18.
Direktorium für die Erzdiözese München und Freising 2019-2020, München 2019, S. 66.
VIAF: 194213132
Empfohlene Zitierweise: Curt Maria Genewein, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/26113. Letzter Zugriff am 26.09.2022.