Ludwig Giehrl

Politiker

* 26. März 1860, ✝ 14. März 1928
1887 bei der Generaldirektion der Zölle und indirekten Steuern in München,
1894 Hauptzollamtsoffizial,
1903 Hauptzollamtskontrolleur,
anschließend Zollinspektor,
1903 - 1918 Mitglied der Kammer der Abgeordneten in Bayern für die DZP,
1914 Oberzollinspektor in München,
1915 Erster Vorstand der katholischen Männervereine in München,
1919 Staatsrat im Bayerischen Staatsministerium für Handel, Industrie und Gewerbe,
1919 - 1928 Mitglied des Bayerischen Landtages für die BVP,
ca. 1920 Oberzollrat am Landesfinanzamt in München.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur:
Giehrl, Ludwig, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 08.10.2015)
Lilla, Joachim, Giehrl, Ludwig, in: Ders., Staatsminister, leitende Verwaltungsbeamte und (NS-)Funktionsträger in Bayern 1918 bis 1945, in: verwaltungshandbuch.bayerische-landesbibliothek-online.de (abgerufen am 08.10.2015)
Lilla, Joachim, Der Bayerische Landtag 1918/19 – 1933. Wahlvorschläge – Zusammensetzung – Biographien, München 2008, Nr. 160, S. 355 f.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1915. Mit einer Chronik des Jahres 1914, München o.J. [1915], S. 446.
VIAF: 86059247
Empfohlene Zitierweise: Ludwig Giehrl, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/26053. Letzter Zugriff am 12.08.2022.