Anna Schwarz (geborene Anna Rosenmeyer)

* 4. April 1870, ✝ 20. September 1939
Tochter der jüdischen Kaufleute Asser und Johanna Rosenmeyer,
16.4.1894 Heirat mit dem jüdischen Augsburger Kaufmann Karl Schwarz,
1.6.1895 Geburt der Tochter Emilie,
8.4.1897 Geburt der Tochter Johanna Hilde,
25.4.1904 Geburt der Tochter Charlotte Margarete,
20.9.1939 Suizid in Augsburg infolge der nationalsozialistischen Judenverfolgung.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Schwarz, Anna, in: Online-Gedenkbuch der ErinnerungsWerkstatt Augsburg, in: gedenkbuch-augsburg.de (abgerufen am 17.06.2020)
Hiemer, Leo, Gabi (1937-1943). Geboren im Allgäu. Ermordet in Auschwitz, Bonn 2020, S. 18 f., 21 f., 206.
Empfohlene Zitierweise: Anna Schwarz, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/24675. Letzter Zugriff am 06.10.2022.