Willibald Mathäser (bürgerlich: Maximilian Mathäser)

Katholischer Geistlicher des Benediktinerordens

* 29. April 1901, ✝ 15. Oktober 1985
September 1921 Eintritt in die Benediktinerabtei Sankt Bonifaz,
8.3.1925 Priesterweihe,
März 1925 Jugendseelsorger bei Sankt Bonifaz in München,
1930 - 1948 Katechet an der Schwerhörigen-Sonderschule in München,
1948 - 1953 Katechet an der Mädchenoberrealschule München-Nord,
1954 Cellerar im Kloster Andechs,
1968 Archivar im Kloster Andechs,
1971 - 1973 Stiftsbibliothekar der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Lechner, Gregor Martin, Mathäser, Willibald, in: Neue Deutsche Biographie 16 (1990), S. 368 f. www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 11.08.2020)
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1939 (Stand vom 1. Februar 1939), München o.J. [1939], S. 61, 122.
VIAF: 115455908
Empfohlene Zitierweise: Willibald Mathäser, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/24484. Letzter Zugriff am 11.08.2022.