Oskar Vogelhuber

Pädagoge

* 18. Februar 1878, ✝ 29. März 1971
Hilfslehrer in Nürnberg,
1919 Eintritt in die SPD,
Regierungsrat,
Referent für Lehrerausbildung im Bayerischen Kultusministerium,
1933 vorzeitiger Ruhestand,
1945 Wiedereinstellung ins Bayerische Kultusministerium,
1948 Ruhestand.
Quellen und Literatur:
Schindele, Hans-Jürgen, Oskar Vogelhuber (1878 - 1971). Leben und Werk eines bayerischen Volksschulpädagogen und Lehrerbildners, München 2012.
VIAF: 71916136
Empfohlene Zitierweise: Oskar Vogelhuber, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/24024. Letzter Zugriff am 21.05.2024.