Joseph Bernhart

Katholischer Geistlicher der Diözese Augsburg

* 8. August 1881, ✝ 21. Februar 1969
25.7.1904 Priesterweihe,
1905 Kaplan in Neuburg an der Donau,
1907 Sekretär der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst in München,
1912 Dr. theol.,
15.12.1913 Heirat mit Elisabeth Nieland,
Betätigung als Schriftsteller und Übersetzer,
1928 Dr. phil.,
1934 Übersiedlung von München nach Türkheim,
1952 Honorarprofessor für mittelalterliche Geistesgeschichte an der Universität München.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Bernhart, Joseph, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (abgerufen am 12.12.2018)
Weitlauff, Manfred, Bernhart, Joseph, in: BBKL, Bd. 14: Wolfram von Eschenbach – Zuygomalas, Theodosios und Ergänzungen I, Herzberg 1998, Sp. 756-769, in: www.bbkl.de (abgerufen am 12.12.2018)
VIAF: 29659300
Empfohlene Zitierweise: Joseph Bernhart, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/23136. Letzter Zugriff am 30.09.2022.