Giovanni Mercati

Katholischer Geistlicher

* 17. Dezember 1866, ✝ 23. August 1957
21.9.1889 Priesterweihe,
1891 Dr. theol.,
1891 - 1893 Militärdienst,
1892 - 1893 Dozent am Priesterseminar in Reggio,
1893 Dr. phil.,
1898 - 1918 Mitarbeiter der Vatikanischen Bibliothek,
1903 Konsultor der Päpstlichen Bibelkommission,
1904 Päpstlicher Hausprälat,
23.10.1919 - 1930 Präfekt der Vatikanischen Bibliothek,
Januar 1936 Apostolischer Protonotar,
18.6.1936 Kardinal sowie Archivar und Bibliothekar der Heiligen Römischen Kirche.
Quellen und Literatur: Mercati, Giovanni, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 26.11.2018)
Vian, Paolo, Mercati, Giovanni, in: Dizionario degli Italiani 73 (2009), in: www.treccani.it (abgerufen am 26.11.2018)
Bräuer, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin / Boston 2014, S. 293 f.
VIAF: 37039941
Empfohlene Zitierweise: Giovanni Mercati, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/22044. Letzter Zugriff am 09.12.2022.