Sebastian Schlittenbauer

Politiker

* 21. Januar 1874, ✝ 6. November 1936
1895 Studium der klassischen Philologie in München,
1901 Dr. phil.,
Gymnasiallehrer,
1912 - 1918 Mitglied der Kammer der Abgeordneten in Bayern für die DZP,
1913 Generalsekretär des Bayerischen Bauernvereins,
November 1918 Mitbegründer der BVP,
1919 - 1933 Mitglied des Bayerischen Landtages für die BVP,
1930 - 1932 Mitglied des Reichstages.
Informationen zu dieser Person finden Sie in folgenden Webressourcen und Publikationen:
Quellen und Literatur: Schlittenbauer, Dr. Sebastian, in: Haus der Bayerischen Geschichte. Geschichte des Bayerischen Parlaments seit 1819. Personen, in: www.hdbg.de (abgerufen am 07.10.2015)
Schlittenbauer, Sebastian, in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (abgerufen am 07.10.2015)
Schlittenbauer, Sebastian, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (abgerufen am 07.10.2015)
Maurer, Marion, Schlittenbauer, Sebastian, in: Bosl, Karl (Hg.), Bosls bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S. 679, in: Bavarikon. Kultur und Wissensschätze Bayerns, in: www.bavarikon.de (abgerufen am 30.03.2017)
Schlittenbauer, Sebastian, in: Haunfelder, Bernd, Reichstagsabgeordnete der Deutschen Zentrumspartei 1871 - 1933. Biographisches Handbuch und historische Photographien, Düsseldorf 1999, S. 351 f.
VIAF: 22916307
Empfohlene Zitierweise: Sebastian Schlittenbauer, in: Kritische Online-Edition der Tagebücher Michael Kardinal von Faulhabers (1911-1952). Verfügbar unter: https://faulhaber-edition.de/20027. Letzter Zugriff am 15.08.2022.